geschichte

es war einmal ein kleines etwas

es lief durch die welt und schaute sich alles an, bäume, wiesen, wälder, berge, tälen, flüsse, seen, himmel und erde.

eines tages wurde es angesprochen von einem anderen etwas.

dieses andere etwas erzählte ihm von dem ganzen chönen dingen die es sehen könnte, von endloser freude und schönheit.

und das kleine etwas zog los um all die schönen dinge zu sehen

es wollte alles kennen alles sehen alles wissen 

doch egal wie weit das kleine etwas ging es fand nie die schönen dinge.

und almählich fing das kleine etwas an zu zweiflen ....

 und so wurde das kleine etwas unsicher... es fragte sich ob jeder so ist wie das andere etwas...

fortan hatte das klene etwas nicht mehr an allem freude ....es war abgestumpft wusste nicht mehr ob es sich lohnt... 

ob es echt ist...

 

undnach und nach wurde aus dem einst fröhlichem neugierigem etwas... ein scheues zögerndes etwas das in allem nur grau sah...

 

und die moral von der geschicht?
glaubt nicht alles was ihr hört , doch hört alles was ihr glaubt!

5.12.10 06:14

Letzte Einträge: das erste mal einfach nur Gedankenkotze, Dilemma #?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung